Margrit Kessler auf Platz 1 im Nationalräte-Ranking der “Bilanz”

Anerkennung für SPO-Präsidentin Margrit Kessler: Im Nationalräte-Ranking des Wirtschaftsmagazins Bilanz belegt sie zusammen mit Parteikollege Roland Fischer den Spitzenplatz. Das ist auch eine gute Nachricht für Patientinnen und Patienten.

Das Magazin hatte anhand von 222 Abstimmungen aus der aktuellen Legislaturperiode bewertet, welche Nationalrät/innen sich am meisten für den Wirtschaftsstandort Schweiz einsetzen. Dass Margrit Kessler in diesem Ranking ganz vorne liegt, ist auch eine gute Nachricht für Patientinnen und Patienten in der Schweiz, für deren Belange sich Kessler im Rat kontinuierlich einsetzt.

Das Ergebnis zeigt: Patientenschutz und wirtschaftliche Dynamik schliessen sich nicht nur nicht aus – sie passen hervorragend zusammen. Denn Kriterien wie «stabile Rahmenbedingungen und Rechtssicherheit» oder «mehr Wettbewerb statt Sonderwünsche», die für das Bilanz-Rating herangezogen wurden, decken sich mit zentralen Anliegen wie Transparenz und Effizienz im Gesundheitswesen, für die sich die SPO einsetzt. Und das Gesundheitswesen ist ein grosser Wirtschaftsfaktor in der Schweiz.

Kurz: Die Vision eines patientenfreundlichen Gesundheitswesens und ausgebauter Patientenrechte steht mit der Wirtschaft nicht in Konflikt. Im Gegenteil: Je besser Patientinnen und Patienten behandelt werden, desto verlässlicher kann die Wirtschaft auf sie als Arbeitskräfte zählen.